Baby Homestory

Manchmal klappt es nicht mit Neugeborenenbildern, doch das ist nicht schlimm. Fotos kann man zu jederzeit mit dem Baby machen. Wichtig ist nur, dass die Eltern die richtige Erwartungshaltung an die Bilder haben. Während ein Neugeborenes noch viel schläft und sich besser in bestimmten Positionen legen lässt, sind etwas ältere Babys wacher und agiler. Sie genießen bereits ihre Beinfreiheit und erkunden neugierig ihre Umgebung. Oft sind sie unruhiger, weil ihr Bäuchlein vielleicht drückt. Doch auch hier sind schön Bilder und Erinnerungen machbar. Bei dieser Homestory war das Baby schon einige Wochen alt und alles lief ganz wunderbar. Über den Dächern von Augsburg besuchte ich diese Prinzessin mit ihren Eltern und den Buddy auf vier Pfoten. Die Mami ist Tierärztin und hatte den heimatlosen Hund als Welpen vor einigen Jahren bei sich aufgenommen, als er schwerverletzt in Ihre Praxis gebracht wurde. Dank ihrer Fürsorge, Pflege und Liebe kann der Hund heute wieder laufen, obwohl er blind ist. Nun ist das Tochterherz geboren und hätte sich keinen besseren Platz zum aufwachsen suchen können. Mit einer liebevollen Mutter und einem Freund mit kalter Schnauze kann doch nix mehr schiefgehen, oder?!

zurück